Pfarrei St. Laurentius
Nebenstrasse 27
63538 Großkrotzenburg

Pfarrei St. Laurentius Großkrotzenburg
Pfarrei St. Laurentius Großkrotzenburg

Aus dem Leben der Pfarrei

  Erstkommunion Taufen Trauungen Beerdigungen Austritte Eintritte Firmung
2001 40 29 6 42 17 0 72
2002 47 42 3 51 15 0 ---
2003 31 25 4 46 27 0 29
2004 45 41 4 39 20 2 34
2006 31 21 6 51 20 0 ---
2007 36 21 5 49 16 4 53
2008 33 23 9 40 32 5 57
2009 22 38 8 31 26 3 ---
2010 21 19 12 44 24 1 41
2011 29 25 4 45 23 0 ---
2012 33 34 4 43 20 6 ---
2013 27 28 1 54 36 2 ---
2014 22 22 4 39 51 1 45
2015 33 31 5 51 35 1 ---
2016 20 21 2 44 38 2 28

Weiterzuleitende Kollekten

  Misereor Adveniat Weltmission Diaspora Renovabis Sternsinger Sonstiges Gesamt
2002 € 4.353 € 7.245 € 2.779 € 1.844 € 2.690 € 5.932   € 24.843 
2004 € 4.302 € 5.768 € 2.254 € 1.555 € 1.865 € 6.581 € 5.130 €  27.455
2007 € 4.055 € 4.189 € 1.048   € 1.125 € 5.251   €  15.668
2008 € 2.742 € 3.886 € 1.167 € 706 € 1.465 € 7.711   €  17.677
2009 € 2.942 € 4.344 € 948 € 667 € 1.402 € 7.600   € 17.903
2010 € 2.704 € 3.676 € 956 € 568 € 1.104 € 7.625 €  1.031 € 17.096
2011 € 3.010 € 3.020 € 751 € 463 € 987 € 6.973   € 15.204
2012 € 2.575 € 4.002 € 1.057 € 369 € 1.266 € 7.623 €  4.025 € 20.917
2013 € 3.567 € 4.464 € 1.164   € 1.557 € 8.132 € 4.101 € 22.985
2014 € 3.956 € 3.759 € 1.256   € 1.844 € 8.007 € 4.397 € 23.219
2015 € 2.754 € 5.201 € 799   € 874 € 8.903 € 4.233 € 22.764
2016 € 2.404 € 8.728 € 802   € 866 € 7.422 € 4.574 € 24.796
Daten zum Kirchenbau
1825 - 1829 Erbauung durch Pfarrer Philipp Kreisler
1829 Benediktion durch Bischof Josef Adam Rieder
1888 Konsekration durch Bischof Josef Weyland
1963

Renovierung und Umgestaltung des Innenraumes

durch Professor Johannes Krahn

1965 Altarweihe durch Weihbischoff Prof. Dr. Eduart Schick
1997 - 1998 Renovierung des Innenraumes
2015 Erweiterung der Sakristei und Entfernung der Kapelle

Das Verzeichnis der Geistlichen

Die Kirchenbücher, die in der Pfarrei vorliegen, beginnen 1626. Davor sind aus Urkunden feststellbar:

  Name Wirkungszeit Bemerkungen
1 Meginold 1175 aus der Urkunde der Ersterwähnung Großkrotzenburgs
2 Bruno 1241 Priester mit der Bezeichnung "Rektor der Kirche von Großkrotzenburg"
3 Conrad 1289  
4 Johannes 1330 Unklar ob Groß- oder Klein-krotzenburg gemeint ist
5 Peter 1383 Pfarrer
6 Milde oder Myl 1488 Pfarrer
7 Johannes Engel 1490 Pfarrer
8 Sprengel 1503 Pfarrer
9 Conrad Dans 1503 Pfarrer
10 Heinrich Vogel 1540  
11 Peter Hexberger 1546  
12 Valentin Langbach 1548  
13 Johannes Bender   nur bekannt, dass er 1555 nach Alzenau versetzt wurde
14 Johannes Conradi 1555  
15 Dr. Martin Schmuck 1559 - 1560  
16 Johannes Sturm 1560 - 1584  
17 Georg Henlein bis 1592  
18 Johannes Zimmermann 1592  
19 Philipp Bickel 1598  
20 Leonhard Hannemann 1607 - 1618  
21 Bernhardus Bertringer 1618  

 

Von 1626 an sind die Namen lückenlos feststellbar:

 

  Name Wirkungszeit Bemerkungen
22 Johnannes Matthäus Hägelin 1626 - 17.9.1630 Zeit der Hexenprozesse
23 Elias Küschner 1.11.1630 - 1633 Zeit der Pest
24 Unbekannter Geistlicher Dez. 1633 - Sept. 1634 Zeit des 30 jährigen Krieges
25 Johannes Qualbert 1634 Zeit des 30 jährigen Krieges
26 Leonhard Walz 24.6.1640 - 31.8.1648 Zeit des 30 jährigen Krieges
27 Johannes Otto Frasio 6.3.1650 - 1653 1. Geistlicher nach dem 30 jährigen Krieg
28 Benedikt Holzer 17.4.1650 - 7.7.1655  
29 Johannes Krebs 30.6.1655 - 1657  
30 Jakob Kraft Frühjahr 1658  
31 Johannes Lemmel Sommer 1658 Pater und Pfarrer von Kleinkrotzenburg
32 Dr. can Colinus Breuer 1658 - 1661 aus Luxemburg
33 Nikolaus Merfeldt 1661 - 1664 aus Mainz
34 Johannes Georg Hengesbach 1664 - 1677 aus Westfalen
35 Caspar Püttmann 1677 - 1686 aus der Erzdiözese Köln
36 Dominicus Schöning 1686 - 23.3.1693 hier beigesetzt
37 Augustinus Mayersdörfer 30.4.1693 - 15.3.1710  
38 Heinrich Möhring 2.4.1710 - 20.4.1719 Kirchbau 1717
39 Martin Heick 14.5.1719 - 15.6.1731 Ausschmückung der alten Kirche
40 Andreas Prothen 9.7.1731 - 14.8.1749  
41 Matthias Feilen 5.9.1749 - 4.3.1760 von Diözese Trier
42 Andreas Jakob Arend 1760 - 1779 von Rudersleben, Eichsfeld
43 Nikolas Böhme 19.4.1779 - 1.3.1805 hier beigesetzt
44 Karl Wegele 1805 - 22.12.1809 hier beigesetzt
45 Franz Bernhard Diefenbach Mai 1810 - Juli 1821 hier beigesetzt
46 Tobias Vogt 1821 - 10.2.1824 hier beigesetzt - Franziskaner
47 Philipp Keisler Nov 1824 - Aug 1835 1. Pfarrer aus d. Diöz. Fulda, Erbauer d. jetzigen Kirche
48 Johann Nikolaus Schell 1835 - 1843  
49 Franz Martin Kollinger 1843 - 11.12.1879 1857 Turmhelm erbaut
50 Vakanz der Pfarrstelle wegen Kulturkampf Aushilfen:
Sebastian Huhn, Curatus von Rodenbach
Hirt, Kaplan von Kleinkrotzenburg
51 Josef Pauly 15.2.1884 - 15.5.18886  
52 Heinrich Kaufholz 15.8.1886 - 20.7.1899 Erbauer des Hochaltars 1888. Orgelumbau
53 Ludwig Nüdling 1897 - 1899 vertritt den kranken Pfarrer
54 Josef Erb 20.7.1899 - 15.10.1899 Pfarrverweser
55 Ludwig Krämer 15.10.1899 - 27.11.1912 hier beigesetzt
56 Josef von Kaitz, Kaplan Aug 1910 - Dez 1913 vertritt als Kaplan den kranken Pfarrer
57 Josef Erb Feb 1913 - 22.7.1931 Erweitreung der Empore. Schwesternhaus und Kreuzburg
58 Pater Reichertz   Superior der Weißen Väter, vertritt den kranken Pfarrer
59 Karl Lippert Herbst 1931 - 30.9.1955 Pfarrer
60 Hermann Henkel 22.1.1956 - 31.1.1986

Grundrenovireung der Kirche nach 2. Vatikanum

Einrichtung Franziskanerkloster

61 Wunibald Jüngst 1.5.1965 - 1.4.1967 erster Kaplan
62 Hartmut Wegner 1.4.1967 - 15.2.1968 Kaplan
63 Willi Acker 1.2.1986 - 31.7.2003 Renovierung der Kirche. Erweitreung der Orgel
64 Pater Hadrian Koch, OFM 1.8.2003 - 31.8.2004 Pfarradministrator
65 Pater Martin, OFM 1.9.2004 - 9.12.2012 Pfarrer
66 Pater Hadrian Koch, OFM 10.12.2012 - 23.12.2012 Pfarradministrator
67 Pater Thomas Robelt, OFM 24.12.2012 - 15.9.2013 Pfarrer
68 Aloysius Eberechukwu Ndiukwu 16.9.2013 - 31.12.2013 Pfarrer
69 Manuel Stickel 1.1.2014 - 30.6.2014 Pfarrer, auch Pfarrer von St. Jakobus, Großauheim
70 Pater Daniel Müssle 1.1.2014 - 30.6.2014 Unterstützt Pfarrer Stickel
71 Christian Sack 1.7.2014 Pfarrer
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Pfarrei St. Laurentius