Pfarrei St. Laurentius
Nebenstrasse 27
63538 

Großkrotzenburg

Telefon:06186 – 914738-0

E-Mail: info@sanktlaurentius.org 

 

Pfarrei St. Laurentius Großkrotzenburg
Pfarrei St. Laurentius Großkrotzenburg

Fahrradwallfahrt nach Walldürn

Die Römer waren schon da

 

Fahrradwallfahrt nach Walldürn.

 

Jetzt, etwa 1900 Jahre später wollen Wallfahrer mit dem Fahrrad den römischen Spuren bis nach Walldürn folgen. Dazu benutzen sie ein Teilstück des Deutschen Limes Radwegs, der von Bad Hönningen am Rhein über 800 km bis nach Regensburg verläuft. Start wird, wie im letzten Jahr auch, in Großkrotzenburg am Freitagmorgen, den 21.6.2019 sein. Obwohl der Limes-Radweg ab hier nach Süden linksmainisch verläuft, überqueren die Wallfahrer erst an der Stockstädter Eisenbahnbrücke den Main. Bald darauf erreichen die Radler auf dem Limes-Radweg Niedernberg (Kreis Miltenberg) und damit treffen sie auf die Route der Fußwallfahrer. Diese waren ja schon an Fronleichnam gestartet, haben hier übernachtet und sind bereits um diese Zeit unterwegs. Mit etwas Glück könnte ein erstes Zusammentreffen in Obernburg gelingen, weil die Fußgruppe traditionsgemäß hier am Mainufer ein zweites Frühstück einlegt.

 

Die Radler folgen weiter dem Limes-Radweg, erreichen bald Wörth und fahren über die Eisenbahnbrücke nach Erlenbach. Hier im Schatten des Rathauses ist die gemeinsame Mittagsrast für die Fuß- und Radwallfahrer geplant.

 

Nach dieser ausgedehnten Rast trennen sich die Wege durch Churfranken, denn die Radler nutzen wieder den Limesradweg über Laudenbach und Kleinheubach. Von der anderen Mainseite grüßt das auf einem Bergrücken gelegene Franziskanerkloster Engelberg. Doch die Fahrrad-Wallfahrer fahren weiter bis nach Miltenberg, dem Endpunkt der Tagesetappe. Sie haben bis jetzt 60 km auf dem Fahrrad zurückgelegt, was den größten Teil der Strecke bis Walldürn bedeutet. Aber gleichzeitig war dieser Abschnitt entlang des Mains recht harmlos, denn die Gesamtsteigung betrug nur 17 m. Ziel in Miltenberg ist das Jugendhaus St. Kilian, das die Rad- und Fußpilger zur Übernachtung erwartet. Durch die frühe Ankunft der Radfahrer können sie sich hier duschen und das Gepäck ablegen, bevor sie zum Kloster Engelberg fahren.

 

Der gemeinsame Gottesdienst mit den Fußwallfahrern beginnt um 17 Uhr, danach geht es zur Stärkung in die Klosterschenke. Das legendäre dunkle Bier mit Brotzeit und ein edler Tropfen von der Weinlage „Engelberger Klostergarten“ begründen u. a. den weithin bekannten guten Ruf des Klosters. Danach geht es für alle weiter nach Miltenberg und siehe da, alle Fußschmerzen und Sitzbeschwerden sind fast vergessen.

 

Fahrradfahrer mit und ohne E-Motor sind herzlich zur Wallfahrt eingeladen.  Mehr zum folgenden Wallfahrtstag lesen Sie in der nächsten Ausgabe

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Pfarrei St. Laurentius